Newsletter

Anmelden

Sponsoren

Kalender

<< < Oktober 2018 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
kein Spiel im Oktober 2018 kein Spiel im Oktober 2018

Nächstes Spiel

Geburtstag

M. Lauckner
... in 4 Tagen
Fußball Staffel-ID [010841] Print    
 Spielbericht: 21. Spieltag - Sonntag, 27 April 2014 - 15:00 Uhr
TSV Grossenwieden 10 - 0 TSV Groß Berkel I

Zeitlinie

1. Halbzeit
2. Halbzeit

Tor Min. 18 ::<br /> Tor Min. 31 ::<br /> Tor Min. 39 ::<br /> Tor Min. 43 ::<br /> Tor Min. 44 ::<br /> Tor Min. 52 ::<br /> Tor Min. 59 ::<br /> Tor Min. 75 ::<br /> Tor Min. 77 ::<br /> Tor Min. 87 ::<br />
Zeit des Wechsels 45 ::<img src='http://gbwins.de/images/com_joomleague/database/events//in.png' />K. Steding <br> <img src='http://gbwins.de/images/com_joomleague/database/events//out.png' />D. Bogacz

Informationen

Informationen

Spieldatum: Sonntag, 27 April 2014
Beginn des Spiels: 15:00 Uhr
Schiedsrichter: O. Böttcher
 

Erweitert

 Erweiterte Optionen

4-2-3-1
4-4-2

Spieler

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Sturm

Trainer
Betreuer

Auswechslungen

    Spielfeld

    Ereignisse

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    18TorTor - Grossenwieden
    31TorTor - Grossenwieden
    39TorTor - Grossenwieden
    43TorTor - Grossenwieden
    44TorTor - Grossenwieden
    45Tor D. Bogacz
     Tor K. Steding 
    52TorTor - Grossenwieden
    59TorTor - Grossenwieden
    75TorTor - Grossenwieden
    77TorTor - Grossenwieden
    87TorTor - Grossenwieden

    Zusammenfassung

     Zusammenfassung

    Kantersieg für den Tabellenführer! In Großenwieden hatten die Zuschauer heute eine ganze Menge Tore zu bestaunen. Schon nach 18 Minuten netzte Tuncay Yalcin zur Führung ein. Die Hausherren gewannen viele Zweikämpfe und erspielten sich weitere Chancen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte bauten die Hausherren ihre Führung binnen einer Viertelstunde um vier Tore (!) aus. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber schnell, dass ihnen dieses Ergebnis noch nicht reichte. Nach 52 Minuten traf erneut Yalcin. Großwieden spielte sich in einen Rausch. Nach einem Doppelpack von Jan Sokolovski folgten kurz vor Schluss noch Tore von Tobias Glau und Pascal Pydde. „Wir haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können, aber alles in allem war das eine tolle Mannschaftsleistung, auf die wir alle stolz sein können“, analysierte Großenwiedens Trainer Matthias Spiess.

    Tore: 1:0 Tuncay Yalcin (18.), 2:0 Pascal Püydde (31.), 3:0 Konstantin Schäfer (39.), 4:0 Yalcin (43.), 5:0 Timo Pydde (44.), 6:0 Yalcin (52.), 7:0 Jan Sokolovski (59.), 8:0 Sokolovski (75.), 9:0 Tobias Glau (77.), 10:0 Pascal Pydde (87.).