Newsletter

Anmelden

Sponsoren

Kalender

<< < Dezember 2018 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
kein Spiel im Dezember 2018 kein Spiel im Dezember 2018

Nächstes Spiel

Geburtstag

T. Bolat
... in 16 Tagen
F. Krinke
... in 30 Tagen

TSV Groß Berkel 1 - 5 TSV Klein Berkel II

Das Derby haben die Gäste deutlich für sich entschieden. Durch den Dreier mischt Klein Berkel im Kampf um den Relegationsplatz weiter kräftig mit. Zusammen mit der SG Hastenbeck/Emmerthal und Germania Hagen II hat die Weinert-Elf jetzt 21 Zähler. „Wir haben uns heute selber geschlagen. In den entscheidenden Situationen haben wir dann ärgerliche Gegentore bekommen. Die Leistung war von den Ansätzen aber gar nicht so schlecht“, blickte Groß Berkels Sprecher Alexander Zenker auf das Nachbarschaftsduell zurück.

Die Gäste starteten furios in die Begegnung und führten nach einem Doppelschlag von Miguel Zinn sowie Giovanni Rasche nach elf Minuten mit zwei Treffern. „Die frühen Gegentore haben uns nicht gut getan“, gab Zenker zu Protokoll. Dennoch kämpften die Gastgeber weiter und durften nach dem Anschlusstreffer durch Philipp Brockmann (55.) wieder auf Zählbares hoffen. „Danach waren wir am Drücker. Das 1:3 war dann aber unser Genickbruch“, schilderte Zenker. So waren es Alexandros Noble, Miran Khider Khudeeda Korkorki und Jonas Dorn, die den deutlichen 5:1-Sieg heraus schossen. Bei den Gastgebern zeigte Sascha Funke eine starke Partie.

Tore: 0:1 Miguel Zinn (7.), 0:2 Giovanni Rasche (11.), 1:2 Philipp Brockmann (55.), 1:3 Alexandros Noble (59.), 1:4 Miran Khider Khudeeda Korkorki (68.), 1:5 Jonas Dorn (81.).

Quelle: AWesA