Newsletter

Anmelden

Sponsoren

Kalender

<< < Juli 2018 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
kein Spiel im Juli 2018 kein Spiel im Juli 2018

Nächstes Spiel

Geburtstag

D. Carstädt
... morgen
D. Waber
... in 20 Tagen

TSG Emmerthal II 1 - 1 TSV Groß Berkel

Der TSV Groß Berkel musste sich bei Emmerthals Reserve mit einem Remis begnügen, sicherten sich zu Saisonende aber Platz vier. Die erste große Chance der Partie hatte Emmerthals A-Junior Blend Raci schon nach vier Minuten. Seinen Schuss entschärfte TSV-Keeper Dennis Diel bärenstark. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit „kleineren“ Gelegenheiten auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause gingen die Gäste in Führung, nachdem Mike König einen Fehlpass der TSG dankend annahm, TSG-Torwart Moritz Menzel umkurvte und das Leder ins Netz schob. Nach dem Seitenwechsel hatte Groß Berkel mehr Ballbesitz, doch die Emmerthaler Defensive um Jarga Jobe, Bastian Bischoff und Dennis Dziadek ließ wenig Gefahr aufkommen. Auf der anderen Seite war es Jobe, der eine mustergültige Flanke von Roddy Quartey per Kopfball im Tor unterbrachte. Der TSV drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, die Hausherren lauerten auf Konter. „Am Ende sind wir mit der Punkteteilung sehr zufrieden. Unsere Jungs haben ein gutes Spiel abgeliefert und eine schwierige Saison mehr als anständig ausklingen lassen“, bilanzierte TSG-Aushilfscoach Torsten Torster.

Tore: 0:1 Mike König (44.), 1:1 Jorge Jaga (70.).

Quelle: AWesA

Zum Spielbericht

TSV Klein Berkel II 3 - 1 TSV Groß Berkel

Im Berkeler Derby behält Klein Berkel die Oberhand.

Klein Berkels Kreisliga-Reserve hat die Vize-Meisterschaft im Nachbarschaftsduell perfekt gemacht. Allerdings spielen die Rot-Gelben auch in der kommenden Saison in der 2. Kreisklasse, weil es keine Aufstiegsspiele geben wird. Voraussetzung dafür wäre gewesen, dass kein heimischer Bezirksligist ab- und der Kreisliga-Zweite aufsteigt. In der ersten Hälfte bestach der Heim-TSV durch seine eiskalte Chancenverwertung. Thomas Pernath, Alexander Lewkowez und Markus Herrmann sorgten bereits nach 16 Minuten für einen Drei-Tore-Vorsprung. „In der ersten Halbzeit haben wir jede Chance reingemacht. Groß Berkel war auf Augenhöhe. Das war kein 3:0-Unterschied“, erklärte Klein Berkels Trainer Dirk Gelhaar. Auch nach der Pause war es ein Derby mit Feuer und Emotionen.

Weiterlesen: TSV Klein Berkel II 3 - 1 TSV Groß Berkel

TSV Groß Berkel 4 - 1 TUS Germania Hagen II

Groves sensationell, aber Groß Berkel sichert Platz vier

Die Hummetaler sicherten Platz vier, ließen zunächst aber gute Gelegenheiten ungenutzt. Immer wieder stand Hagens Keeper Kevin Groves im Weg. So auch nach einer Viertelstunde, als er einen Strafstoß von Saher Abou-Moulig parierte. „Der hat wirklich sensationell gehalten“, lobte TSV-Sprecher Alexander Zenker. Groß Berkel schlug dann aber doch zu. Und das zum richtigen Zeitpunkt. Kurz vor der Pause traf Dennis Lochwitz zur nun überfälligen Führung, ehe Artur Zenker zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 2:0 erhöhte. Zwar brachte Marvin Stamm die Gäste noch einmal heran. Saher Abou-Moulig stellte aber nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her.

Weiterlesen: TSV Groß Berkel 4 - 1 TUS Germania Hagen II

MTSV Aerzen II 2 - 1 TSV Groß Berkel

Nach nur 120 gespielten Sekunden gingen die Hausherren bereits in Führung. Ein Freistoß von Maximilian Specht, der eigentlich als Flanke gedacht war, senkte sich aus rund 25 Metern ins Tor. Danach sahen die Zuschauer ein intensives und vom Kampf geprägtes Derby. „Es kam eigentlich kein richtiger Spielfluss zustande“, so MTSV Trainer Oliver Kosowski. Nach einer gespielten Stunde überschlugen sich die Ereignisse. Erst glichen die Gäste durch Wasim Abou-Moulig die Partie aus. Nur eine Minute später schoss Benno Reuke Aerzen wieder in Front. Und wieder nur 60 Sekunden später hatte Anil Sargut die Chance auf den Ausgleich. Doch im Elfmeter-Duell gegen Marlon Reckemeyer blieb der Keeper Sieger. Kurz vor dem Ende hatte Tim Nickel sogar noch die Chance, den Sack endgültig zu zumachen - doch er vergab. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung von uns“, bilanzierte Kosowski.

Tore: 1:0 Mirko Adzic (6. / ET), 1:1 Wasim Abou-Moulig (61.), 2:1 Benno Reucke (62.).

Quelle: AWesA

Zum Spielbericht

Weiterlesen: MTSV Aerzen II 2 - 1 TSV Groß Berkel

TC Hameln 1 - 3 TSV Groß Berkel

Spieler des Tages auf dem Rennacker in der Weststadt war Groß Berkels Anil Sargut. Mit seinen drei Treffern sicherte er den Hummetalern den Dreier. „Es war eigentlich ein sehr ausgeglichens Spiel. Groß Berkel hat einfach die Chancen konsequenter genug“, anaylsierte TC-Sprecher Tim Hartung. Der Turn-Club wurde gleich kalt erwischt und kassierte schon nach 240 Sekunden durch Sargut den ersten Gegentreffer. Der gleiche Spieler sorgte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs für den 2:0-Halbzeitstand. „Die Gegentreffer sind aus unserer Sicht zu ganz ungünstigen Zeitpunkten gefallen. Am Anfang waren wir noch gar nicht richtig wach“, kritisierte Hartung. Fünf Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da durften die Gastgeber nach dem Anschlusstreffer von Christian Requardt auf die Wende hoffen.

Weiterlesen: TC Hameln 1 - 3 TSV Groß Berkel